UFOP "Politik Aktuell": Biokraftstoff-Quotenhandel

Vorschlag der UFOP zur steuerneutralen Förderung des deutschen Speditionsgewerbes sowie der heimischen Biodiesel- und Pflanzenölproduzenten: 

1. Fortsetzung der Steuerbegünstigung für Biodiesel und Pflanzenölkraftstoff gemäß §50 EnStG 

• Die Novelle der Energiesteuerrichtlinie sieht erneut die Ermächtigung für die Mitgliedsstaaten vor, Biokraftstoffe für einen Zeitraum von 10 Jahren durch eine Steuerbegünstigung zu fördern. 

2. Schaffung eines energiesteuerfreien Mengenkontingents für reinen Biodiesel und Pflanzenöl-kraftstoff in Höhe von 400.000 Tonnen als Basismeng

• So kann die zu erwartende „Quotenlücke“ auf Seiten der Mineralölindustrie geschlossen werden, die sich durch den geringen E10-Absatz ergibt. 

3. Erhöhung der Biokraftstoffgesamtquote von 6,25 auf 7 % (energetisch) 

• Das Verfahren des Quotenhandels ermöglicht eine Quotenanhebung ohne Steuerausfall.

 

Downloaden Sie die Oktober-Ausgabe von UFOP "Politik Aktuell": Biokraftstoff-Quotenhandel" hier.