Die N-Düngung bei Winterraps ist eine der wichtigsten produktionstechnischen Maßnahmen. Die N-Düngehöhe beeinflusst ganz maßgeblich die Höhe des Kornertrages. Gleichzeitig gilt, dass die Anforderungen an eine wirtschaftlich erfolgreiche und umweltgerechte Stickstoff-Düngungsstrategie zu Winterraps hoch sind. Da Raps bereits vor der 1. N-Düngung im Frühjahr beträchtliche Stickstoffmengen aufnehmen kann, sollte für die Bemessung der entsprechenden N-Menge die bereits im Herbst zu Vegetationsende realisierte N-Aufnahme der Bestände berücksichtigt werden. Das Video zeigt, wie man über eine einfache und praxisnahe Schätzmethode optimale Ergebnisse bei der Bestimmung der bei Vegetationsende im Herbst im Bestand gebundenen N-Mengen erhalten kann.

  • Raps in Zahlen – 25 Jahre UFOP e. V.

  • Rapsanbau: Bestimmung der bei Vegetationsende im Herbst gebundenen N-Menge

  • Rapsblüte 2011 - Nachhaltiger Rapsanbau auf 1,5 Mio. Hektar

  • 13. Internationaler Rapskongress in Prag (5. bis 9. Juni 2011)