Mit dem Rapsöl-Siegel ein Zeichen setzen

Rapsöl ist das beliebteste Pflanzenöl in Deutschland. Kein anderes Speiseöl findet seinen Weg so häufig in die Einkaufswagen der Verbraucher. Die Gründe hierfür sind vielfältig. So wird Rapsöl in verschiedenen Varianten angeboten, es ist in der Küche vielseitig einsetzbar und wird von Ernährungswissenschaftlern wegen seiner vorteilhaften Fettsäurenzusammensetzung empfohlen. Auch für die Ernährungsindustrie und das Ernährungshandwerk ist Rapsöl nicht zuletzt wegen dieser gesundheitlichen Aspekte ein wichtiger Rohstoff bei der Herstellung unterschiedlichster Produkte. Seit kurzem weist nun ein spezielles Rapsöl-Siegel auf der Verpackung auf die wertvolle Zutat hin. Es lohnt sich beim Einkauf darauf zu achten.

Das hochwertige Pflanzenöl aus der Rapssaat zeichnet sich durch einen hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren aus. Das Besondere dabei ist sein Anteil an Omega-3-Fettsäuren. Und genau wegen dieser speziellen Fettsäurenzusammensetzung sprechen sich namhafte Institutionen wie die Deutsche Gesellschaft für Ernährung oder das Forschungsinstitut für Kinderernährung explizit für Rapsöl aus.

Bislang konnten Verbraucher auf verarbeiteten Lebensmitteln jedoch meistens nicht direkt erkennen, ob Rapsöl bei der Herstellung verwendet wurde. Das ändert sich nun. Ein besonderes Zeichen weist ab sofort auf der Verpackung oder dem Etikett auf die wertvolle Zutat hin. Diese eindeutige Kennzeichnung mit dem blau-gelben Rapsöl-Siegel kommt dem Wunsch der Verbraucher nach Information und Transparenz beim Lebensmittelkauf nach. Nur Produkte, die mindestens 50 Prozent Rapsöl (bezogen auf den Gesamtfettgehalt) enthalten, dürfen das Rapsöl-Siegel tragen. Auch Pflanzenöle, die zu 100 Prozent aus Rapsöl bestehen und entsprechend deklariert sind, dürfen mit dem Siegel gekennzeichnet werden. Vergeben wird das Zeichen durch die agrikom, Bundeszentrale für Agrarmarketing in Kooperation mit der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e. V. (UFOP).

Weitere Informationen zum Rapsöl-Siegel sind erhältlich bei: logo_Agrikom.png