Karl Eigen und Dr. h.c. Dietrich Brauer Stiftung lobt Promotionsstipendium aus

Berlin, 1. Juli 2014 – Das Kuratorium der „Karl Eigen und Dr. h.c. Dietrich Brauer Stiftung“ hat beschlossen, im Rahmen der Ziele der Stiftung ein Stipendium in Höhe von 15.000 EUR für die Fertigstellung einer innovativen Doktorarbeit zu vergeben.

Mit diesem Stipendium soll der erfolgreiche Abschluss eines Promotionsverfahrens unterstützt werden, das verspricht, zu neuen und praxisrelevanten wissenschaftlichen Erkenntnissen auf dem Gebiet der Züchtung und/oder der Produktionstechnik von Öl- und/oder Proteinpflanzen zu führen.

Bewerben können sich Doktorandinnen und Doktoranden, die an einer Universität oder Fachhochschule in Deutschland oder Europa immatrikuliert sind bzw. an einer solchen einen Abschluss erlangt haben.

Folgende Bewerbungsunterlagen sind in deutscher Sprache, ggf. mit Übersetzung einzureichen:
- Lebenslauf mit Datum und Unterschrift nebst Passbild,
- beglaubigte Fotokopie des Hochschulabschlusszeugnisses (Diplom- oder Masterzeugnis) sowie des Promotionsantrages,
- ein differenziertes Gutachten des betreuenden Hochschullehrers (Doktorvater).

Die Bewerbungsunterlagen sollen die Zielsetzung sowie die inhaltliche und methodische Neuheit der Arbeit erkennen lassen. Darüber hinaus sollen sie hinreichend ausführlich die Förderwürdigkeit der Arbeit für eine Beurteilung durch Dritte darlegen. Das Stipendium soll als Abschlussfinanzierung Verwendung finden. Daher sind der Stand der Arbeiten und der voraussichtliche Abschluss des Promotionsverfahrens darzulegen und durch den betreuenden Hochschullehrer zu bestätigen.

Bewerbungen können eingereicht werden bei der
Karl Eigen und Dr. h.c. Dietrich Brauer Stiftung
c/o Union zur Förderung von Oel-
und Proteinpflanzen e.V. (UFOP)
Claire-Waldoff-Str. 7
10117 Berlin

Die Auswahl trifft gemäß Satzung das Kuratorium der Stiftung.

 

Zum Hintergrund:

Die Karl Eigen und Dr. h. c. Dietrich Brauer Stiftung fördert die Wissenschaft sowie die Grundlagen- und die Anwendungsforschung auf dem Gebiet der Öl- und Eiweißpflanzen. Darüber hinaus unterstützt die Stiftung die Nachwuchsförderung und die Bildung bzw. Weiterbildung im wissenschaftlichen Bereich.