12.05.2021
Biodiesel & Co.

FOP und UFOP fordern die Anerkennung der Rolle der Nachhaltigkeitszertifizierung für Biomasse

Der französische Verband der Ölsaaten- und Eiweißproduzenten (FOP) und die Union zur Förderung von Ölsaaten- und Eiweißpflanzen (UFOP) fordern die Europäische Kommission auf, ausnahmslos alle europäischen Biomasse-Rohstoffe in das Minderungsziel der EU-Taxonomieverordnung aufzunehmen. mehr...
06.05.2021
Biodiesel & Co.

Das geänderte Klimagesetz ist nur so gut wie die Maßnahmen

Die Union zur Förderung von Proteinpflanzen e. V. (UFOP) begrüßt den heute vom Bundeskabinett beschlossenen Entwurf zur Novellierung des Bundes-Klimaschutzgesetzes (KSG). Dieser sieht für alle Sektoren verschärfte Treibhausgasminderungsziele vor. mehr...
22.04.2021
Agrar-Info

Rapsblüte 2021 – Auf 1 Million Hektar blüht jetzt der Raps

Berlin, 22. April 2021 – Deutschlandweit blühen jetzt wieder die Rapsfelder. Auch wenn Grün als die Farbe des Frühlings gilt, kommt derzeit niemand an den leuchtend gelben Feldern vorbei. Das ist keine Selbstverständlichkeit, denn die Klimabedingungen waren für den Rapsanbau in den letzten Jahren alles andere als perfekt. Drei schwierige Jahre - mal zu nass und zuletzt zu trocken - hatten zu einem deutlichen Rückgang des Anbaus geführt. mehr...
19.04.2021
Biodiesel & Co.

UFOP fordert ambitionierten Anstieg der THG-Quote als sofort wirksamen Beitrag zum Klimaschutz im Verkehr

Berlin, 19. April 2021 – Anlässlich der Expertenanhörung im Umweltausschuss des Deutschen Bundestages zum Gesetzentwurf zur Weiterentwicklung der Treibhausgasminderungsquote weist die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. (UFOP) noch einmal auf die Bedeutung nachhaltig zertifizierter und treibhausgasoptimierter Biokraftstoffe als derzeit wichtigsten Beitrag zum Klimaschutz im Verkehrssektor hin. Der Verband erneuert seine Forderungen nach einem ambitionierten Anstieg der THG-Quote und einer Festlegung der Kappungsgrenze für Biokraftstoffe aus Anbaubiomasse auf 5,3 %. mehr...
14.04.2021
Biodiesel & Co.

Kraftstoffe für die Mobilität von morgen

Die Fuels Joint Research Group, eine aus Ingenieuren, Naturwissenschaftlern und Medizinern interdisziplinär zusammengesetzte Forschergruppe auf dem Gebiet der Kraftstoffforschung, lädt zu ihrer 4. Tagung am 10. und 11. Juni 2021 nach Dresden-Radebeul ein. mehr...
29.03.2021
Agrar-Info

Bei der Bekämpfung des Rapsglanzkäfers und der Schotenschädlinge im Frühjahr 2021 Bienenschutz und Resistenzen berücksichtigen

Meldungen über die Ausweitung der Resistenz bei Rapsschädlingen gegenüber Insektiziden aus der Wirkstoffgruppe der Pyrethroide prägen seit langem die Diskussion im deutschen Rapsanbau. Ziele der für die Saison 2021 empfohlenen Insektizidstrategie sind die Eingrenzung der Resistenzentwicklung bei gleichzeitig hinreichendem Bekämpfungserfolg. mehr...
23.03.2021
Agrar-Info

UFOP-Seminar zu Rapsschädlingen und Nützlingen mit großer Resonanz

Das von der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. (UFOP) durchgeführte Online-Seminar „Rapsschädlinge bekämpfen – Nützlinge schonen“ stieß auf große Resonanz. Rund 340 Teilnehmer folgten den Vorträgen der Expertinnen und Experten und nutzen die Möglichkeit zu Fachfragen intensiv. Die Videomitschnitte können auf der UFOP-Webseite abgerufen werden. mehr...
02.03.2021
Biodiesel & Co.

Sofort wirksamen Klimaschutz durch nachhaltige Biokraftstoffe nutzen

Die im Bundesverband Bioenergie (BBE) organisierten Verbände der Biokraftstoffwirtschaft haben ein gemeinsames Positionspapier zum Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Weiterentwicklung der Treibhausgasminderungs-Quote (THG-Quote) im Verkehr veröffentlicht. mehr...
01.03.2021
Agrar-Info

UFOP-Online-Seminar für Praktiker: Rapsschädlinge bekämpfen – Nützlinge schonen

Wie viele Schädlingsarten im Raps von Bedeutung sind und welche Bekämpfungsstrategien bei bestmöglicher Schonung von Nützlingen Erfolg versprechen, ist Gegenstand eines von der UFOP durchgeführten Online-Seminars am 18. März 2021. mehr...
25.02.2021
Agrar-Info

Eco-Schemes müssen Vielfalt in der Fruchtfolge voranbringen

UFOP-Experten sehen Notwendigkeit eines Eco-Schemes “Vielfältige Fruchtfolge” als Beitrag zur Steigerung der wirtschaftlichen und ökologischen Leistungen der GAP. mehr...
16.02.2021
Biodiesel & Co.

UFOP veröffentlicht 4. Bericht zur globalen Marktversorgung

Biokraftstoffe aus Anbaubiomasse sind eine wichtige Mobilisierungsreserve für die globale Nahrungsmittelversorgung. Dies betonte der Vorsitzende der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V., Detlef Kurreck, anlässlich der Vorstellung des UFOP-Berichtes zur globalen Marktversorgung und wies auf die Brückenfunktion der Biokraftstoffe aus Anbaubiomasse hin. mehr...
03.02.2021
Biodiesel & Co.

Treibhausgas-Minderungsverpflichtung mutiger voran bringen

Das Bundeskabinett hat heute den Gesetzesentwurf zur Weiterentwicklung der Treibhausgasquote beschlossen. Die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. (UFOP) sieht Nachbesserungsbedarf bei der Erhöhung der Treibhausgas(THG)-Minderungsverpflichtung. Angesichts der im Klimaschutzgesetz für diesen Sektor vorgegebenen maximalen Emissionsmengen, müsse der Bundestag im anstehenden Gesetzgebungsverfahren die THG-Quote mit dem Jahr 2022 jährlich schrittweise anheben. Hierdurch werde das verfügbare, nachhaltig zertifizierte Biomassepotenzial mobilisiert. mehr...
26.01.2021
Biodiesel & Co.

Österreich beendet Anrechnung von Biokraftstoffen aus Palmöl zum 01. Juli 2021

Die Anrechnung von Biokraftstoffen mit einem hohen Risiko indirekter Landnutzungsänderungen (iLUC) endet in Österreich zum 1. Juli 2021. Diesen Ausschluss sieht die geänderte Rechtsvorschrift der Kraftstoffverordnung vom 25. Januar 2021 vor. Die österreichische Bundesregierung macht damit vorzeitig von der Ermächtigung der delegierten Verordnung (EU)2019/807 gemäß der Erneuerbare Energien-Richtlinie (2018/ 2019), RED II, Gebrauch. Diese sieht den Ausschluss von Biokraftstoffen aus Rohstoffen mit hohem Risiko indirekter Landnutzungsänderungen ab 2023 bis spätestens 2030 vor. mehr...
22.01.2021
Biodiesel & Co.

Internationaler Fachkongress für erneuerbare Mobilität: Große Bandbreite von Technologieoptionen bestimmte die Expertendiskussionen für mehr Klimaschutz im Verkehrs- und Transportsektor

Heute endet der 18. Internationale Fachkongress für erneuerbare Mobilität „Kraftstoffe der Zukunft 2021“. Insgesamt 560 Teilnehmer sprechen für die Bedeutung des Fachkongresses als jährlich stattfindende, führende nationale und internationale Kommunikationsplattform der gesamten Kraftstoffbranche, der Fahrzeugindustrie, der Verbände, der Wissenschaft und nicht zuletzt auch für die Politik. mehr...
18.01.2021
Biodiesel & Co.

Internationaler Fachkongress für erneuerbare Mobilität: Alle Technologieoptionen für mehr Klimaschutz im Verkehr nutzen!

Zum Auftakt des 18. Fachkongresses für erneuerbare Mobilität „Kraftstoffe der Zukunft 2021“ am 18. Januar 2021, – dieses Jahr im digitalen Format - stellten Redner des Bundesverbandes Bioenergie, des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur, der deutschen Automobilwirtschaft, des Allgemeinen Deutschen Automobil-Club e. V. (ADAC) und aus der Wissenschaft vor 520 Kongressteilnehmern ihre Konzepte, Strategien und Forschungsergebnisse für eine erneuerbare Mobilität der Zukunft und für mehr Klimaschutz im Verkehr vor. mehr...
« Zurück1234567...38Weiter »