25.09.2017
Biodiesel & Co.

Internationaler Fachkongress „Kraftstoffe der Zukunft 2018“

Das Programm des 17. Internationalen Fachkongresses für erneuerbare Mobilität „Kraftstoffe der Zukunft“ steht für Sie unter www.kraftstoffe-der-zukunft.com bereit. mehr...
21.09.2017
UFOP - Der Verband

UFOP-Vorsitzender fordert verlässliche Rahmenbedingungen ein

Anlässlich der Mitgliederversammlung der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. (UFOP) hat der Vorsitzende der UFOP, Wolfgang Vogel, den Mangel an Verlässlichkeit in vielen Politikbereichen kritisiert. Viele politische Entscheidungen der letzten Monate hätten die Marktteilnehmer zum Teil fassungslos zurücklassen. Die UFOP-Mitgliederversammlung stimmte außerdem der Aufnahme der Sojapflanze in den Förderbereich der UFOP zu. mehr...
21.09.2017
Agrar-Info

Perspektivforum 2017 - UFOP fordert mehr Mittel für die Klimagasforschung

Mit einem Appell an die neue Bundesregierung, mehr Forschungsmittel für die Klimagas- und Pflanzenbauforschung bereitzustellen, führte der Vorsitzende der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen (UFOP), Wolfgang Vogel, in das UFOP-Perspektivforum ein, das am 19. September 2017 in Leipzig stattgefunden hat. Vogel bekräftigte vor über 100 Teilnehmern die herausragende Position des Rapsanbaus und seine vielfältigen Verwertungsmöglichkeiten. Notwendig sei eine sachgerechte Anpassung der Treibhausgas-Bilanzierungsmethodik. mehr...
20.09.2017
UFOP - Der Verband

UFOP-Bericht 2016/2017 veröffentlicht

Anlässlich ihrer Mitgliederversammlung hat die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. (UFOP) ihren Geschäftsbericht vorgelegt. Der UFOP-Geschäftsbericht 2016/2017 informiert umfassend über die umfangreichen Aktivitäten des Verbandes. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf den öffentlichkeitswirksamen Maßnahmen zur Absatzförderung von Rapsspeiseöl, Rapsschrot sowie von Rapsöl zur Herstellung von Biokraftstoffen. mehr...
08.09.2017
Biodiesel & Co.

Trade Defence-Committee macht Weg frei für Biodieselimporte aus Argentinien

Mit knapper Mehrheit haben gestern die Vertreter der Mitgliedsstaaten im Trade Defence-Committee, dem zuständigen Ausschuss bei der EU-Kommission, dem Vorschlag der EU-Kommission für die Absenkung der Zollsätze auf Biodieselimporte aus Argentinien zugestimmt. Die Importzölle werden bis zum 28. September von derzeit 22 bis 25,7 Prozent auf 4,5 bis 8,1 Prozent gesenkt. Die Union zur Förderung von Proteinpflanzen (UFOP) sieht infolge dieser Entscheidung den Absatz von Biodiesel aus europäischem Rapsanbau bedroht. mehr...
04.08.2017
Biodiesel & Co.

Biodieselabsatz stagniert trotz höherer THG-Quote

Trotz der zu Jahresbeginn von 3,5 auf 4,0 Prozent angehobenen Treibhausgas(THG)-Minderungsverpflichtung und einem erneut auf knapp 15 Mio. t (Vj. 14,15 Mio. t) gestiegenen Dieselverbrauch sinkt der Verbrauch von Biodiesel weiter von 0,912 Mio. t auf 0,848 Mio.t. Zu diesem Ergebnis kommt die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen (UFOP) nach Auswertung der Angaben des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) für den Zeitraum Januar bis Mai 2017. mehr...
26.07.2017
Biodiesel & Co.

Dumpingimporte bedrohen europäische Biodieselindustrie und Wertschöpfungskette

Die deutsche und europäische Biodieselindustrie steht vor dramatischen Absatzeinbrüchen, sollten die derzeit bestehenden Schutzzölle der Europäischen Union (EU) gegen unfair geförderten argentinischen und indonesischen Biodiesel stark abgesenkt werden. Am morgigen Donnerstag treffen sich Vertreter der EU-Mitgliedsstaaten und der EU-Kommission, um über diese Frage zu beraten. mehr...
18.07.2017
Agrar-Info

UFOP begrüßt Unterzeichnung der Europäischen Soja-Erklärung durch 14 EU-Agrarminister in Brüssel

Durch den Anbau von Leguminosen wie Soja, Ackerbohnen, Erbsen und Süßlupinenarten wird die europäische Landwirtschaft nachhaltiger. Doch bisher stehen diese Kulturen nur auf 3 bis 4 Prozent der Ackerfläche. mehr...
13.07.2017
Agrar-Info

UFOP-Information 2017 – Rapssaat bleibt knapp und hat Preisspielraum nach oben

In der aktuellen Ausgabe der UFOP-Information zur Winterrapsaussaat präsentiert die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. (UFOP) eine Markteinschätzung und gibt Empfehlungen zu den in der Saison 2016/17 verstärkt aufgetretenen Rapskrankheiten Kohlhernie und Wasserrübenvergilbungsvirus. Das anhaltend enge Angebot an Rapssaat stützt die Erzeugerpreise. Die Rapsernte 2017 wird weltweit nur knapp ausreichen, die Nachfrage zu decken. Aufgrund der ungünstigen Vegetationsbedingungen zur Aussaat, dem zu trockenen Frühjahr, den Spätfrösten zur Blüte und dem ebenfalls zu trockenen Mai haben die Analysten ihre mehr...
11.07.2017
UFOP - Der Verband

Klimaschutzplan 2050, Düngeverordnung und Stoffstrombilanz bestimmen UFOP-Perspektivforum 2017

Das diesjährige Perspektivforum der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen (UFOP) findet zum Thema „Herausforderungen der Klimaschutzpolitik für den Rapsanbau als „Leitkultur” in der Bioökonomie” am 19. September 2017 in Leipzig statt. Das Tagungsprogramm ist auf die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen ausgerichtet, denen sich der Rapsanbau bzw. die Fruchtfolgesysteme mit Raps stellen müssen. Impulsgeber sind die Klimaschutzverpflichtungen und die Umsetzung der Nitratrichtlinie. Die Landwirtschaft muss diesen Herausforderungen mit Optimierungsstrategien zur Stickstoffdüngung und betrieblichen Anbaustrategien begegnen. mehr...
30.06.2017
UFOP - Der Verband

UFOP-Forderungskatalog zur Bundestagswahl 2017

Mit der Broschüre „UFOP-Forderungen zur Bundestagswahl 2017“ hat die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e. V. (UFOP) ihre agrar- und klimapolitischen Kernforderungen zur Bundestagswahl 2017 vorgelegt. Die Forderungen richten sich an die Mitglieder des Bundestages sowie an Entscheidungsträger in Bundesministerien und den Parteizentralen. mehr...
26.06.2017
Agrar-Info

Tank /Teller-Diskussion faktenbasiert führen: UFOP-Bericht bestätigt sehr gute Versorgungslage an den internationalen Rohstoffmärkten

Trotz des Rohstoffbedarfs für die Herstellung von Biokraftstoffen zeichne sich die globale Rohstoffversorgungslage an den internationalen Märkten durch eine strukturelle Überversorgung aus. Zu diesem Ergebnis kommt der von der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen (UFOP) veröffentlichte „Versorgungsbericht 2016/2017“. Die Diskussion über die Frage des Rohstoffbedarfs und -potentials für die Biokraftstoffproduktion müsse sich an diesen Fakten orientieren fordert die UFOP. mehr...
15.06.2017
UFOP - Der Verband

UFOP-Perspektivforum 2017: Herausforderungen der Klimaschutzpolitik für den Rapsanbau als „Leitkultur” in der Bioökonomie

Die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen (UFOP) veranstaltet am 19. September 2017 in Leipzig eine Fachtagung zu den Herausforderungen für den Acker- bzw. Rapsanbau infolge der nationalen Klimaschutzverpflichtungen. Die gerade erst verschärfte Düngeverordnung ist mit der dazu gehörigen Verordnung zur Stoffstrombilanz eine zentrale Maßnahme im Klimaschutzaktionsplan 2020 der Bundesregierung. Ziele sind die Reduzierung der Stickstoffüberschüsse und der hiermit einhergehenden Klimagasemissionen bei der Produktion und Verwendung der N-Dünger bei der Bestandsführung (u.a. Lachgas). mehr...
15.06.2017
Agrar-Info

Historische Chance zum Ausbau der heimischen Eiweißerzeugung wird vertan: Zurückweisung der Greening-Verordnung im EP knapp gescheitert

Die Zurückweisung der von EU-Agrarkommissar Hogan vorgelegten Delegierten Verordnung zur Änderung der Greening-Regelungen ist im Plenum des Europäischen Parlaments (EP) mit nur wenigen fehlenden Stimmen knapp gescheitert. Bis zuletzt stark kritisiert wurde das grundsätzliche Verbot des Einsatzes von Pflanzenschutzmitteln bei Leguminosen auf der ökologischen Vorrangfläche. Die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. (UFOP) fordert angesichts der breiten Ablehnung dieses Pflanzenschutzmittelverbotes eine Nachbesserung der Delegierten Verordnung durch die EU-Kommission. mehr...
06.06.2017
UFOP - Der Verband

Vergabe von Stipendien für innovative Bachelor- und Masterarbeiten

Die Karl Eigen und Dr. h. c. Dietrich Brauer Stiftung vergibt Stipendien für die Durchführung innovativer Bachelor- und Masterarbeiten, die praxisrelevante wissenschaftliche Erkenntnisse zu Protein- und Ölpflanzen in den Bereichen Züchtung, Produktionstechnik, Lebensmitteltechnologie und auch Ernährungsphysiologie/Human- und Tierernährung erwarten lassen. Das neue Auswahlverfahren zur Vergabe der Förderung von insgesamt 3.000 Euro wurde gestartet. mehr...
« Zurück1234567...28Weiter »