08.08.2022
Biodiesel & Co.

Verbund-Projekt NOEBIO - Endbericht und Argumentations-Check veröffentlicht

Biobasierte Schmier- und Verfahrensstoffe in der nachhaltigen öffentlichen Beschaffung: In dem vom TAT, Technik Arbeit Transfer gGmbH, initiierten und durchgeführten Verbundvorhaben „Biobasierten Schmier- und Verfahrensstoffe in der nachhaltigen öffentlichen Beschaffung – Bestandsaufnahme und Handlungsempfehlungen" (NOEBIO), wurden exemplarisch für diese Bioschmierstoffe Informations- und Unterstützungsangebote für Beschaffungsverantwortliche des öffentlichen Sektors erarbeitet. mehr...
14.07.2022
Biodiesel & Co.

Sofortprogramm Klimaschutz macht das Dilemma der Erneuerbaren Energien deutlich

Die UFOP begrüßt die gestern vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) vorgelegten Sofortmaßnahmen, um Treibhausgase dauerhaft zu reduzieren. Die Sofortmaßnahmen sind erforderlich, da der Emissionsbericht des Bundesumweltamtes für den Verkehrssektor eine Überschreitung von 3 Mio. Tonnen CO2-eq ausgewiesen hat. Die UFOP begrüßt insbesondere die schrittweise Erhöhung der bestehenden THG-Minderungsquote um schließlich +1 % in 2030 und die hiermit erforderliche Verwendung von Biokraftstoffen. Im Detail hat die Förderunion jedoch einige konkrete Umsetzungsvorschläge, mit denen das BMDV-Programm effizient und kurzfristig umsetzbar ist. mehr...
13.07.2022
Biodiesel & Co.

Trotz Negativkampagne: 77 Prozent der Bevölkerung befürworten die weitere Nutzung nachhaltiger Biokraftstoffe


Berlin, 13.07.22. Mehr als drei Viertel der Bevölkerung sprechen sich in einer repräsentativen Umfrage des renommierten Meinungsforschungsinstituts KANTAR dafür aus, die Verwendung von Biokraftstoffen im Verkehr dauerhaft beizubehalten. Dies gilt trotz des Ukraine-Krieges und der damit verbundenen stärkeren Nachfrage nach Agrarrohstoffen wie beispielsweise Pflanzenölen und Futtergetreide, die auch zur Biokraftstoffherstellung eingesetzt werden. mehr...
08.07.2022
Agrar-Info

Rapsanbau ist ein Beitrag zur Versorgungssicherheit

In dem von der UFOP veröffentlichten Newsletter attestiert die Förderunion dem Rapsanbau positive Preissignale, die für eine Anbauausdehnung sprechen. Rückenwind für die neue Aussaat im August/September ergibt sich aus den Rahmenbedingungen in Folge des Ukraine-Krieges. Nach Einschätzung der UFOP ist der Raps mit der höchsten Wirtschaftlichkeit unter den Ackerbaukulturen gut aufgestellt. mehr...
06.07.2022
Agrar-Info

Sojabohnenblüte 2022

Klein und auf den ersten Blick kaum zu erkennen, zeigen sich aktuell die Blüten der Sojapflanzen in Deutschland auf eine Fläche von etwa 45.000 ha. Damit hat sich der Anbau dieser Hülsenfrüchte innerhalb von sechs Jahren mehr als verdoppelt. mehr...
01.07.2022
UFOP - Der Verband

UFOP-Perspektivforum: „Ackerbau im Stresstest – Versorgungssicherheit und Nachhaltigkeit sichtbar(er) machen“

Die im September 2019 von der UFOP initiierte „10+10“-Strategie verfolgt das Ziel, bis 2030 einen Anbauflächenanteil für Ölsaaten und heimische Leguminosen von jeweils 10 % an der deutschen Ackerfläche zu etablieren. Die hiermit verbundenen vielfältigen positiven Effekte einer Erweiterung der Fruchtfolgen für Wertschöpfung, Klimaschutz und Resilienz sind Gegenstand des von der UFOP und der Fachhochschule Südwestfalen veranstalteten Perspektivforums. mehr...
28.06.2022
Agrar-Info

Ackerbohnenblüte 2022

Sie war bei uns zwischenzeitlich etwas in Vergessenheit geraten, die Ackerbohne. Dabei ist sie unter so vielen Namen bekannt: Favabohne, Dicke Bohne, Puffbohne, Saubohne, Pferdebohne oder Viehbohne. Seit einigen Jahren kehrt sie nun zurück auf unsere Äcker. Auf rund 65.000 ha Ackerfläche bieten die Blüten der alten Kulturpflanze unterschiedlichsten Insekten gerade für rund zwei Monate ein attraktives Nahrungsangebot. mehr...
15.06.2022
Agrar-Info

Süßlupinenblüte 2022

Süßlupinen erobern die Lebensmittelregale. Und das aus gutem Grund, verfügen sie doch über viele wertvolle Inhaltsstoffe. Kein Wunder also, dass auch der Anbau des „Soja des Nordens“ immer populärer wird. Und so zeigen sich in diesen Tagen die schönen Blüten der Süßlupinen auf über 30.000 Hektar Ackerfläche in Deutschland – Tendenz steigend. mehr...
13.06.2022
Agrar-Info

Webseite www.legunet.de gestartet

Die Webseite des neuen Leguminosen-Netzwerks LeguNet ist online. Interessierte finden unter www.legunet.de alle Informationen rund um Anbau und Verwertung von heimischen Hülsenfrüchten wie Ackerbohnen, Erbsen, Lupinen, Soja und Co. mehr...
09.06.2022
Agrar-Info

Körnererbsenblüte 2022

Burger-Patty, Pflanzendrink, Sportlernahrung oder Brotaufstrich – sie haben alle etwas gemeinsam: Heutzutage werden sie oftmals aus Körnererbsen gemacht. Genau jenen bis vor Kurzem in Vergessenheit geratenen Erbsen aus dem Eintopf unserer Großmütter. Doch in diesen Tagen blühen sie im wahrsten Sinne des Wortes wieder auf. mehr...
16.05.2022
UFOP - Der Verband

Im ICE mit dem UFOP- Kultur-Pflanzenmagazin

Berlin, 16. Mai.2022 – Deutschlandweit blüht der Raps und prägt leuchtendgelb viele Regionen und reizt während der Zugfahrt genauer hinzuschauen. Einige Wochen später sind die Hülsenfrüchte Ackerbohnen, Erbsen, Lupinen und die Sojabohne zu sehen. Diese Kulturarten bereichern als Blühpflanzen nicht nur das Landschaftsbild, sondern bereichern zunehmend unser Speiseangebot mit vielfältigen und innovativen Ideen. mehr...
10.05.2022
Biodiesel & Co.

Biokraftstoffe brauchen ganzheitlichen Entwicklungsansatz statt „Tank/Teller-Diskussion“

Das Treibhausgas (THG)-Quotengesetz ist mit den bis 2030 steigenden Verpflichtungsvorgaben zur Treibhausgasminderung der wichtigste Treiber zur Dekarbonisierung des Verkehrssektors. Das ambitionierte Ziel eine THG-Quote von 25 % im Jahr 2030 sei angesichts des Krieges in der Ukraine auch ein Treiber, die Energieversorgungssicherheit beschleunigt auf vielfältige heimische bzw. europäische Ressourcen auszurichten, betont die UFOP vor dem Hintergrund einer in der Bundesregierung pauschal geführten „Tank oder Teller“-Diskussion. mehr...
04.05.2022
Biodiesel & Co.

UFOP-Stellungnahme zum Vorschlag der EU-Kommission für ein Öl-Embargo gegen Russland - REPowerEU mit Biokraftstoffen

Die UFOP begrüßt die Boykottmaßnahmen der EU-Kommission und verweist gleichzeitig auf die Bedeutung heimischer Biokraftstoffe. Die Initiative von Bundesumweltministerin Steffi Lemke komme daher zur Unzeit, betont der Verband. Die Umweltministerin lässt derzeit Vorschläge zur Reduzierung der Kappungsgrenze bei Biokraftstoffen aus Anbaubiomasse diskutieren. mehr...
02.05.2022
Biodiesel & Co.

Call for Papers: 20. Internationalen Fachkongress für erneuerbare Mobilität „Kraftstoffe der Zukunft 2023"

Der Call for Papers für Kongressvorträge für den 20. Internationalen Fachkongress für erneuerbare Mobilität „Kraftstoffe der Zukunft 2023", der am 23. und 24. Januar 2023 in Berlin als Präsenzveranstaltung stattfindet, hat begonnen. Bis zum 12. Juni 2022 können Interessierte der Biokraftstoffbranche und der Erneuerbare Mobilitätsbranche ihre Kurzabstracts einreichen und das Programm aktiv mitgestalten.  mehr...
29.04.2022
Biodiesel & Co.

UFOP lehnt Kürzung der Kappungsgrenze für Biokraftstoffe aus Anbaubiomasse ab

Auf Unverständnis stößt die Initiative des Bundesumweltministeriums zur Reduzierung der sogenannten Kappungsgrenze für Biokraftstoffe aus Anbaubiomasse. Die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e. V. (UFOP) lehnt eine Änderung der bestehenden Regelung mit Nachdruck ab. mehr...
« Zurück1234567...43Weiter »